Wissenschaftliche Vorträge und Praktiker-Kurse zu aktuellen Themen.

Veranstaltungen

In unseren Reihen finden Sie auch erfahrene Referenten.
Wir bieten Seminare und Kurse zu verschiedenen Themen an.
Auf Wunsch richten wir unsere Vorträge auf Ihr Projekt oder Ihren Beratungsbedarf aus.

Veranstaltungsorte:
Die Veranstaltungen können wir für kleinere Gruppen in unserer Kanzlei anbieten. Wir kommen Ihnen auch gerne „entgegen“ und führen Schulungen in Ihrem Unternehmen oder an einem Ort Ihrer Wahl durch.

Veranstaltungszeiten:
Für Unternehmen bieten wir unsere Veranstaltungen auch an bestimmen Wochenenden im Jahr an.

Gestaltung:
Sie können zwischen wissenschaftlichen Vorträgen bzw. Seminaren durch einen anwaltlichen Referenten oder Praktiker-Kurse durch Spezialisten unseres Kompetenz-Teams wählen. Folgende Gestaltungsmöglichkeiten ermöglichen eine optimale Abstimmung der Veranstaltung auf Ihren Betrieb:

  1. „Intensiv-Kurse“ (umfassender wissenschaftlicher Vortrag mit Seminarunterlagen und Diskussion)
  2. „Express-Kurse“ (konzentrierte Kern-Kompetenzen in einem begrenzten Zeitfenster mit Übersichten und Checklisten)
  3. „Praktiker-Kurse“ (wir reden ergebnisorientiert und „Klartext“ ohne wissenschaftliche Diskussion – die Analyse und Lösung von Problemen steht im Vordergrund)
  4. „Kombi-Kurse“ (ein Rechtsanwalt und ein Spezialist aus dem Kompetenzteam stehen für eine umfassende rechtliche und praktischen Analyse zur Verfügung)

Themen (Rechtsanwälte):

  1. Haftungsgegner und Haftungsgründe bei Fondsbeteiligungen
  2. Informations- und Kontrollrechte für Gesellschafter
  3. Plausibilitätsprüfungen I (Art und Umfang der Prüfungspflichten, Strategien)
  4. Plausibilitätsprüfungen II (12 Inhalte eines umfassenden Plausibilitätsprotokolls)
  5. Rückzahlungsrisiken für Anleger alternativer Investmentfonds (Aktiv-Passiv-Strategien)
  6. Risiken maritimer Investments
  7. Erfahrungen mit Auslandsimmobilien-Beteiligungen

Themen (Kompetenz-Team):

  1. ALLINFORM – Alle Informationen für Berater und Anleger
  2. Plausibilitätsprotokolle (Prüfungspflichten, wiederauflebende Informationspflichten, Nachforschungs- und Erkundigungspflichten, untaugliche Entlastungsinstrumente, rechtssichere Methoden)
  3. Rückzahlungsrisiken für Anleger alternativer Investmentfonds (Aktiv-Passiv-Strategien)
  4. Risikotransparenz und Beratungsqualität
  5. Schadensermittlung und Steuern
  6. Besteuerung geschlossener Fonds
  7. Behandlung von Steuervorteilen bei der Rückabwicklung von Fondsbeteiligungen